SNOWBOARD
Anzeige
Totes Rennen zwischen Tomba und Ruby

Freitag, 17. März 2000 / 16:41 Uhr
aktualisiert: 18:53 Uhr

Ein Showrennen im Rahmen des FIS-Weltcup-Finals der Snowboarder in Livigno (It) zwischen dem früheren Alpin-Superstar Alberto Tomba und der Snowbaorderin Karine Ruby ergab keinen Sieger.

Si. Der Italiener (auf Ski) und die Französin (auf dem Brett) überquerten die Ziellinie nahezu gleichzeitig. Einige Zuschauer wollten einige Zentimeter Vorsprung für Tomba gesehen haben. Die beiden Olympiasieger waren auf einem kurzen Teilstück des Boardercross-Kurses gegeneinander angetreten (klei/sda)